Der September und was ich an ihm mochte

Ich habe gesammelt. Septembermomente. Viel Sonne und endlich auch das Meer. Es heißt, dass wir alle einmal pro Tag ans Meer denken. Muscheln, Sand und zarte Wellen können einfach nur glücklich machen, mich zumindest immer und immer wieder neu. 

  1. Bekannte Wege gehen, aber doch so viel Neues entdecken.
  2. Den Sommer am See ausklingen lassen.
  3. Einen neuen Lieblingsplatz entdecken.
  4. Einen Tag am Lido in Venedig verbringen. Aufs Meer schauen, Eis und Pizza essen.
  5. Ein neues Buch anfangen.
  6. Das Seebachtal besuchen und fasziniert sein von diesem unberührten Stück Natur.
  7. Ausblicke genießen.

Bücher, die ich im September gelesen habe*:

Afghanische Reise von Roger Willemsen. Dazu bald mehr.

*Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.