Steirische Auszeit: Heiltherme Bad Waltersdorf

Die Steiermark wird sehr oft auch als Thermenland bezeichnet, reiht sich doch hier ein Thermalbad an das andere, in denen man die magische Energie des Wassers erleben kann. So auch in der Heiltherme Bad Waltersdorf, die komplett revitalisiert wurde und kürzlich ihr 30-jähriges Bestehen gebührend feierte.

Urlaub für alle Sinne

 

In der Heiltherme kann man den Alltag für einige Zeit zurücklassen und im Thermalwasser neue Energie schöpfen. Das Wasser wirkt stressabbauend, stärkt die Abwehrkräfte und stabilisiert auch den Rücken. In der Heiltherme warten die unterschiedlichsten Thermalwasserbecken im Innen- und Außenbereich darauf ausprobiert zu werden oder aber man belebt die Sinne im Zuge eines Saunaganges mit typisch steirischen Aufgüssen wie zum Beispiel Traubenextrakt oder Honig. Hier taucht man ein in eine wohltuende Welt aus unterschiedlichsten Kräutern und Düften und kann sich dann in einem der Ruheräume oder auf der Terrasse erholen und die sanfte Landschaft auf sich wirken lassen.

Traditionell Steirische Medizin


Etwas ganz Besonderes ist die "Traditionell Steirische Medizin" (TSM), für die man die Heilkraft von Naturprodukten wie Kürbisöl, Äpfeln, Holunder oder Kräutern nützt. Die Wirkung dieser Kraftquellen spürt man dann bei eigens entwickelten Gesundheitsbehandlungen wie zum Beispiel einer TSM-Specksteinmassage mit Honig-Kräuteröl oder einer TSM-"Magische 8"-Kürbisölmassage.

Hinaus in die Natur


Gleich neben der Heiltherme beginnen auch einige ganz reizende Wanderwege. Mir hat es vor allem die hügelige Landschaft mit den unzähligen Weinreben und Obstgärten angetan, die auf mich äußerst entspannend wirkt. Wer möchte, kehrt unterwegs noch in einen typischen Buschenschank ein und lässt sich eine Brettljause und ein Glas Wein schmecken. So lässt es sich schon eine Zeit lang leben, hier im schönen Thermenland.


Vielen Dank an die Heiltherme Bad Waltersdorf und das Quellenhotel für die Einladung an diesen wohltuenden Platz!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0