Wohnzimmer-Trip: 5 Bücher für Bergfexe

Das Wetter ist ja im Moment weit davon entfernt, um eine herbstliche Wandertour in Angriff nehmen zu können, daher möchte ich euch für die Schlechtwetterphase einige Bücher vorstellen, mit denen sich alle Bergfexe die Wartezeit auf die nächste Tour verkürzen können. Viel Spaß beim Schmökern:)!

Wandern wirkt:: Den eigenen Weg gehen & Lebensträume verwirklichen. Ein Inspirations-Buch.

Ein tolles Buch vom Vielreisenden Christian Hlade, der seinen Traum verwirklicht hat. Er ist der Gründer des bekannten Reiseunternehmens Weltweitwandern und nimmt uns in seinem Buch mit auf seine ganz persönliche Reise, teilt seine Gedanken und Erkenntnisse und sehr viele liebevolle Details.

Laufen. Essen. Schlafen.: Eine Frau, drei Trails und 12700 Kilometer Wildnis.

Als Christine Thürmer ihren Job verliert, nimmt sie sich eine Auszeit und wandert 4277 Kilometer auf dem Pacific Crest Trail. Anschließend wandert sie weiter, begibt sich auf den Continental Divide Trail sowie den Appalachian Trail und wird auf diese Weise zur Abenteurerin.

111 Gründe, wandern zu gehen.

Warum übt das Wandern auf so viele von uns eine derart große Faszination aus?, fragt sich Jarle Sänger in diesem Buch und nennt trifftige Gründe, warum das Wandern weit mehr als nur ein Spazierengehen ist.

Lob des Gehens.

"Das Gehen ist Öffnung zur Welt. Es versetzt den Menschen wieder in das glückliche Empfinden seiner Existenz", schreibt David Le Breton in seinem lebensphilosophischen Essay, in dem er zeigt, wie wichtig das Gehen für die eigene Wahrnehmung ist.

Über alle Berge: Ein Handbuch nicht nur für Gipfelstürmer.

Auf humorvolle Art und Weise nimmt Sebastian Herrmann seine Leser mit in die Welt der Berge, erzählt kleine Anekdoten und Absurditäten, über die sicherlich jeder passionierte Bergsteiger schmunzeln kann.