Wohnzimmer-Trip: Gebrauchsanweisung für die Welt

"Das Buch ist all jenen gewidmet, die mir irgendwann, irgendwo auf dieser Welt etwas geschenkt haben: ihr heiteres Lächeln, ein unbekümmertes Ja, einen Blick in ihre verwundete Seele, eine Weisheit, eine Vergnügtheit, bisweilen die Schönheit und Wärme ihrer Haut, ja, mir die Innigsten von allen ein Wort mitgaben, so unüberhörbar und bewegend wie das Flüstern einer ersehnten Frau. - Und ich seitdem ich diese Wörter mit mir herumtrage: wie einen Herzschrittmacher auf luftleichten Buchstaben." (Andreas Altmann)

Andreas Altmann ist Reisereporter und Weltenbummler. In seiner "Gebrauchsanweisung für die Welt" schildert er nicht nur magische Momente, die er in den unterschiedlichsten Ländern der Welt erlebt hat, sondern fordert seine Leser auch auf, den Materialismus und die Trägheit hinter sich zu lassen und sich stattdessen mit Leidenschaft dem Entdecken zu widmen. Altmann provoziert und das macht ihn vielleicht nicht zu "everbody´s darling", wer aber seinen Stil mag - und ich mochte ihn sehr - wird sein Buch als eine berührende Lektüre empfinden und die "Welt als eine launische Geliebte, die erobert werden will."

Wer dabei achtsam und feinfühlig bleibt, wird unzählige magische Augenblicke erleben, wer aber die "Welt links und rechts liegen lässt" und sich auf die Gegenwart nicht einlassen kann, wird "der Flachköpfigkeit nicht entkommen" und weiterhin in der Routine gefangen bleiben und ein Leben auf Sparflamme führen, "weil eben nichts mehr antreibt, nichts mehr belebt, beseelt und begeistert."

Andreas Altmann nimmt in seiner Gebrauchsansweisung kein Blatt vor den Mund, er ist ehrlich, manchmal auch hart, regt aber auf jeden Fall zum Nachdenken an. Für mich ist Altmanns Buch ein Liebeslied an das Leben und an das Reisen, auch wenn Altmanns Lebensstil sicherlich nicht für jeden geeignet ist. Zudem ist es auch ein Liebeslied auf die Sprache und das Sprachempfinden und die Fähigkeit, das geschriebene Wort zu schätzen, sind doch "ein paar Seiten Papier voll verschwiegener Buchstaben imstande, gleichzeitig stille Einkehr und brausende Stürme hervorzurufen."

Lesestoff*:

*Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Foto 2: Pixabay