Der Giant´s Causeway oder die Geschichte von Fionn Mac Cumhaill

Der Giant´s Causeway oder "Damm der Riesen" ist ein Naturwunder in Nordirland, um das sich unzählige Mythen und Sagen ranken. Seit rund 30 Jahren gehört er zudem zum UNESCO-Weltnaturerbe, das vor allem aufgrund seiner sechseckigen Säulen beeindruckt. 

Diese Basaltsäulen wurden vor etwa 60 Millionen Jahren aufgrund von Eruptionen, Lavaströmen und Vulkanausbrüchen geformt. Aber erst im Jahr 2018 konnte ein Forscherteam klären, wie die Säulen ihre markante Form erlangten, indem sie Basaltsteine schmolzen und unter Druck auskühlen ließen. Beim Auskühlen traten Risse und schließlich auch die Säulen, die sich von einander abspalteten, auf. 

Die Legende rund um Fionn Mac Cumhaill

Natürlich ist die Entstehung des Giant´s Causeway aber auch mit verschiedenen Legenden verbunden. Demnach soll ein Riese namens Fionn Mac Cumhaill den Damm errichtet haben, da er vom schottischen Riesen Benandonner beleidigt worden war. Als Fionn den Damm fertiggestellt hatte, rannte er nach Schottland um Benandonner zu verprügeln, er musste jedoch erkennen, dass dieser ihn um einiges überragte. Deshalb kehrte er wieder nach Irland zurück, um einen Ausweg zu finden. Seine Frau hatte schließlich eine Idee: Sie kleidete ihn wie ein Baby und legte ihn in eine Wiege. Als Benandonner nach Irland kam und das riesige Baby in der Wiege sah, lief er davon, denn wenn schon ein Baby so eine Größe erreichte, wie groß würde dann wohl erst sein Vater sein, der ihn zum Duell gefordert hatte?

Einzigartiges Vogelparadies

Neben den eindrucksvollen 40.000 Basaltsäulen, die ihr am Giant´s Causeway bestaunen könnt, ist das Naturwunder aber auch ein Paradies für alle Vogelkundler, die hier Eiderenten, Eissturmvögel, Rotenten oder Kormorane beobachten können. Auch Led Zeppelin ließ das Cover für sein Album "Houses of the Holy" am Giant´s Causeway fotografieren, wobei während der Aufnahmen auf die Kinder prasselte, die für das Albumcover Modell standen. Wer Zeit hat, sollte einen Besuch am Giant´s Causeway auch mit einer Wanderung verbinden. So kann man beispielsweise im Rahmen eines Tagesausflugs auf den Steinstufen der Shepherd´s Steps wandeln und das spektakuläre Panorama auf die Basaltsäulen genießen. Ein weiterer Wanderweg ist der sogenannte Ulster Way, der zu den schönsten irischen Küstenwegen zählt. Ganz besonders magisch ist der Giant´s Causeway bei Sonnenaufgang, sodass sich ein frühes Aufstehen auf jeden Fall lohnt. 

Lesestoff*:

Birgit Eder: Irland: mit Nordirland. 67 Touren mit GPS-Tracks. 67 Tourenvorschläge, die sowohl Klassiker als auch zahlreiche Geheimtipps beinhalten. 

Fionn Davenport: Lonely Planet Reiseführer Irland. Ein Kultreiseführer für alle Individualreisenden.

*Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.