Buchtipp: Paolo Cognetti - Acht Berge

Die kleine Ortschaft Grana ist die Wahlheimat einer Familie aus Mailand, die sich in der lombardischen Großstadt eigentlich nie richtig eingelebt hat. Deshalb mieten sie alljährlich in Grana ein Haus und verbringen dort die Sommermonate. Der Ich-Erzähler Pietro schließt dort auch Freundschaft mit Bruno und gemeinsam mit seinem Vater besteigt er zudem zum ersten Mal einen Gletscher. 

Neben dem Thema Freundschaft, Männlichkeit und Selbsterkundung setzt sich Paolo Cognetti, der für den Roman den Premio Strega, einen wichtigen italienischen Literaturpreis, erhielt, auch mit der Bergbevölkerung, dem Handwerk und der bäuerlichen Kultur auseinander. So zeigt sich Pietros Vater in der Großstadt als selbstbezogener und cholerischer Mensch, während er in den Bergen energiegeladen und euphorisch ist. Im Gegensatz zum sesshaften Bruno zieht es Pietro schließlich hinaus in die Welt und er kehrt erst nach dem Tod seines Vaters nach Grana zurück, da dieser ihm dort eine Berghütte hinterlassen hat, die er gemeinsam mit seinem Freund restauriert.

"Acht Berge" ist ein Buch, das vom Sesshaftsein, vom Aufbrechen und vom wieder Zurückkehren handelt. Der Titel bezieht sich dabei auf die nepalesische Vorstellung, dass die Welt aus insgesamt acht Bergen bestehe. Pietro, der als Dokumentarfilmer in dieser Region unterwegs ist, erfährt davon von einem Lastenträger, der ihm dafür einen Kreis in den Sand malt, um ihm diese Vorstellung näher zu erläutern. 

Der Roman ist eine Empfehlung für alle, die gerne in den Bergen und in der Natur unterwegs sind, die sich aber gleichzeitig auch mit der Frage auseinandersetzen wollen, welcher Weg im Leben denn der richtige sei. 

"Als Erwachsener kann man einen Ort, den man als Kind geliebt hat, auf einmal ganz anders empfinden und von ihm enttäuscht sein. Oder aber er erinnert einen an denjenigen, der man einmal war, und macht einen unendlich traurig."

Lesestoff*:

Paolo Cognetti: Acht Berge. Aus dem Italienischen von Christiane Burkhardt.

 

DVD: Acht Berge. Das Buch wurde auch verfilmt und der Film ist aufgrund seiner tollen Landschaftsaufnahmen ebenso sehr empfehlenswert.

*Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.